Kurse

SUP Mainz Zollhafen Galerie

SUP Mainz Zollhafen VerbandStand Up Paddling ist ein unheimlich schöner, naturnaher und gesunder Sport, der leicht zu erlernen ist. Unsere Trainings leitet Pascal Merle, ein GSUPA-zertifizierter Stand-up-Paddling-Instructor. Pascal betreibt den Sport seit 2016 sowohl auf Binnengewässern als auch auf dem Ozean, hat Rettungsschwimmer und Erste-Hilfe-Schein.

  • Lernen, auf einem SUP zu stehen
  • Erwerb der Grundkenntnisse zum Ausleihen von Boards an GSUPA-Stationen
  • Für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten
  • Mit Leihboards oder deinem eigenen
  • Outdoor Fitness
  • 2h Gruppenkurse

Treffpunkt: Gegenüber vom Zollhafen am Ufer Mainz-Kastel

Loading…

SUP Mainz Partner

Ruf gerne an oder schicke eine Email, wenn:

  • du Fragen zu SUP Mainz Zollhafen hast
  • ihr mehr als 4 Teilnehmer seid
  • du kein Paypal hast
  • du einen Gutschein verschenken möchtest

Kursablauf

  • Nach der Materialerklärung und einem Trockentraining lernst du auf einem ruhigen Seitenarm des Rheins das Aufsteigen auf das Board und die Grundschläge. Dann starten wir zu einer 45-minütigen Tour entlang des Ufers. Dabei kannst Du Mainz vom Wasser aus sehen und deine Paddeltechnik verbessern. Ab und zu begegnen wir Schwänen und Enten. 
  • Mindestalter: 12 Jahre (in Begleitung der Eltern)
  • Maximalgewicht: 100 kg

Professionelle Ausrüstung

  • 2019-iSUPs von Starboard
  • Starboard ist der weltweite Marktführer im SUP-Sport
  • Touring-Boards und -Paddel
  • Race-Boards und -Paddel
  • Quick Release Leashes
  • Auf Wunsch Schwimmwesten
  • GoPro-SelfiesSUP Mainz Boards

Welche Kleidung ist zum Paddeln geeignet?

  • Im Sommer: Boardshorts, Badehose, Bikini, Lycra
    (eng anliegend, schnell trocknend, UV-Schutz)
    Im Frühling/Herbst: Neoprenanzug
  • Sonnencreme (bitte schon vor Ankunft eincremen)
  • Kappe
  • Brillenträger: Brillenband

Falle ich ins Wasser? Werde ich nass?

Weil es beim Stand-up-paddling immer vorkommen kann, dass man ins Wasser fällt, z.B. bei Wellen, ist es umso wichtiger, das Reinfallen und wieder auf’s Board-Kommen zu üben. Man taucht aber nicht immer gleich mit dem Kopf unter. Wenn du dir die Haare hochsteckst, kann es gut sein, dass du mit trockenen Haaren wieder an Land kommst.