Stand up Paddling vom Zollhafen

Dieser Herbst ist so warm, dass man als Stand-up-Paddler (SUP) sogar ohne Neoprenanzug eine Tour unternehmen kann.

SUP Yoga an der Marina

Im Hafenbecken sieht man den Grund, der zu den Rändern überall steinig ist. Einige Meter vom Rand sind es aktuell noch mindestens 2m Wassertiefe.

Einmal zur Theodor-Heuss-Brücke, die Petersaue umrunden und zurück in den Hafen sind etwas mehr als 5 km. Das kann man gut in einer Stunde schaffen.

Zur Sicherheit sollten auf größeren Flüssen wie dem Rhein nach den Empfehlungen des deutschen Kanu-Verbands eine Schwimmweste und eine Quickrelease-Leash angelegt werden. Außerdem nicht alleine paddeln, sondern mit erfahrenen Sportlern sprechen und möglichst gemeinsam starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.